C-Hotels Cocoon

Ostende

Das C-Hotels Cocoon befindet sich nur 50 Meter vom Meer entfernt und liegt zentral im lebhaften Stadtzentrum von Ostende. Kurz gesagt, der ideale Ort für einen Museumsbesuch, Strandspaziergänge oder einen Shopping-Tag. Wir geben Ihnen einige Tipps als Inspiration für Ihren Aufenthalt in der Königin unter den Badstädten.

Der Stand und die Promenade

Genießen Sie den schönen Sonnenuntergang bei schönem Wetter oder fahren Sie mit einem Go-Kart auf der Promenade entlang. Der Strand und das Meer werden jeden verzaubern.

Der neue Westmole

Die Mole wurde zur Erweiterung der Hafenzufahrt und zum Schutz des Ostender Stadtzentrums gebaut. Der Damm muss Wellen bis zu einer Höhe von 4,80 m standhalten können. Diese Mole ist auch als Wanderdeich für die Öffentlichkeit zugänglich. Am Ende der Mole haben Sie eine schöne Aussicht auf das Meer und auf Ostende.

Mu.ZEE - Kunstmuseum

Mu.ZEE ist das Museum für belgische Kunst. Wandeln Sie von einer Kunstströmung zur anderen, und lernen Sie auf diesem Weg die belgischen Künstler mit ihren Werken von 1830 bis heute kennen.

Shopping

Kombinieren Sie einen Besuch am Meer mit einem schönen Shopping-Nachmittag. Arbeiten Sie sich durch die Einkaufsstraßen der Stadt oder besuchen Sie das Einkaufszentrum. Die meisten Geschäfte öffnen auch sonntags ihre Türen.

CC De Grote Post

Dieses ehemalige Postamt wurde 2012 als Kulturzentrum De Grote Post wiedereröffnet. Das Gebäude hat eine reiche Geschichte und Sie bemerken dies, wenn Sie hineingehen. Jede Woche werden bekannte und weniger bekannte Stücke aufgeführt. Es ist ein Ort, an dem sich Publikum, Liebhaber und Künstler treffen. Genießen Sie ein Getränk oder einen Snack im Culture Café. Diese ist täglich ab 8.30 Uhr geöffnet.

Museumsschiff Amandine

Wollen Sie die Seefischerei von ganz nah miterleben? Gehen Sie an Bord der Amandine. Dieses robuste Seeschiff wurde am 16. November 1960 zu Wasser gelassen und fischte zuerst in den Gewässern südlich von Island, im Ärmelkanal und in der Nordsee, um dann einige Jahrzehnte lang nur noch die Gewässer Islands zu befahren und dort auf Fischfang zu gehen.

Domäne Raversijde - Atlantikwall

Dieses Stück der alten Verteidigungslinie, die die Deutschen damals bauten, um das Festland gegen eine Invasion zu schützen, ist in den Dünen von Raversijde gut erhalten geblieben. Besuchen Sie dieses Bollwerk aus dem Ersten und Zweiten Weltkrieg.